Zum Archiv!

Werkstatt Bremen erweitert Büroservice mit neuem Standort im TABAKQUARTIER

13.08.2021 – PRESSEMITTEILUNG: Seit Anfang August befindet sich die Arbeitsgruppe „Büroservice“ der Werkstatt Bremen-Martinshof nun auch im TABAKQUARTIER Woltmershausen. Das Unternehmen hat rund 480 Quadratmeter für das Eingangsverfahren, den Berufsbildungsbereich und den Arbeitsbereich im „Alten Tabakspeicher“ Am Tabakquartier 62 angemietet. Insgesamt werden hier bis zu 20 neue Arbeitsplätze für Menschen mit vornehmlich seelischer Beeinträchtigung entstehen, die von zwei erfahrenen Fachkräften bei der Arbeit unterstützt und angeleitet werden.

Die Werkstatt Bremen ist ein eingetragener Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen und mit dem Martinshof als Werkstatt für behinderte Menschen gemäß § 225 SGB IX anerkannt. Als Träger vielfältiger Angebote zur beruflichen Bildung und zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Beeinträchtigungen beschäftigt die Werkstatt Bremen rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das sozial und wirtschaftlich orientierte Unternehmen arbeitet gemeinsam daran, mehr Inklusion im Arbeitsleben zu verwirklichen.

Aufgrund der erhöhten Nachfrage durch Teilnehmende wurde der Büroservice der Werkstatt Bremen nun erweitert. Seit dem 01.08.2021 bearbeitet die Arbeitsgruppe „Büroservice“ mit einem weiteren Standort im „Alten Tabakspeicher“ Kundenaufträge im Bereich Digitalisierung und Archivierung. Ziel ist es auch, neue Aufgabenbereiche im Büroservice zu erschließen sowie Kundenanfragen schnell und fachgerecht zu betreuen. „Wir haben uns für die barrierefreien, hellen und freundlichen Räumlichkeiten im TABAKQUARTIER entschieden, um die vorhandene Symbiose von Wohnen, Arbeit und Kultur zu nutzen“, erklärt Johann Horn, Geschäftsführer der Werkstatt Bremen. „Die Nähe zu den dort ansässigen Firmen bietet die Möglichkeit eines sanften Überganges auf den allgemeinen Arbeitsmarkt – Inklusion eben!“

Das über 20 Hektar große TABAKQUARTIER wandelt sich derzeit unter der Quartiersentwicklung von Justus Grosse von einer ehemaligen Tabakfabrik zu einem dynamischen Gewerbestandort und lebenswerten Wohnviertel. In Innenstadtnähe entsteht hier in den kommenden Jahren ein buntes, vielfältiges und nachhaltiges Quartier mit vielen spannenden Projekten aus den Bereichen Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Kultur. „Wir freuen uns, mit der Werkstatt Bremen das Thema Inklusion im TABAKQUARTIER weiter fördern zu können. Das TABAKQUARTIER soll ein Quartier der Vielfalt und Möglichkeiten für Jung bis Alt werden und dazu zählt für uns auch unabdingbar Inklusion“, so Clemens Paul, geschäftsführender Gesellschafter von Justus Grosse.

Mehr Infos zur Werkstatt Bremen erhalten Interessierte online auf www.werkstatt.bremen.de. Alle Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten bietet die Internetseite www.tabakquartier.com. Aktuell können noch letzte Bürolofts im „Alten Tabakspeicher“ gemietet werden.

Erfahren Sie
alle Einzelheiten.







    Auswahl...


    Ich bin mit der Erhebung/Speicherung meiner eingegebenen Daten zur Kontaktaufnahme einverstanden.*

    Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen.*

    * Pflichtfelder